Prozessoptimierung

Gesteigerte Effizienz durch optimierte Prozesse

Prozessoptimierung ist die Gesamtheit aller Aktivitäten und Entscheidungen zur Verbesserung von Geschäftsprozessen im Unternehmen. Die Grundlage für Prozessoptimierungen sind die, bei der Prozessanalyse ermittelten, Optimierungspotenziale sowie die, für den betroffenen Prozess relevanten, betriebswirtschaftlichen Kennzahlen. Mögliche betriebswirtschaftliche Kennzahlen sind Durchlaufzeiten, Prozesskosten, Schnittstellen oder Fehlerquoten. Ziel der Prozessoptimierung ist das Verschlanken von Prozessen, Umsetzen von Automatisierungen und Vermeiden von Medienbrüchen. Daneben wird das Erfüllen gesetzlicher Anforderungen, Implementieren niedriger Prozesskosten sowie das Abbilden von fest definierten Rollen und Rechten sichergestellt.

Ausgehend von den angedachten Prozessoptimierungen werden zukünftige Soll-Prozesse modelliert. Abgeleitet von den modellierten Soll-Prozessen wird eine Handlungsempfehlung mit Roadmap und Meilensteinplan erarbeitet, die das weitere Vorgehen im Projekt in Form einer Kosten-/Nutzenanalyse aufzeigt, d.h. die Potenziale der Prozessoptimierung und den zur Implementierung erforderlichen Aufwand mit Meilensteinplan darstellt. Die Einführung der neuen Prozesse wird dabei durch zielgruppenorientierte Kommunikation als begleitendes Change Management unterstützt.