IT-Controlling

Transparenz durch modernes Informationsmanagement

Die Anpassung der Geschäftsprozesse an die Markterfordernisse und die Erschließung neuer Geschäftsfelder führen zu steigenden Anforderungen an die IT. Diesen Ansprüchen steht ein zunehmender Rechtfertigungs- und Kostendruck gegenüber. Dafür benötigt die IT ganzheitliche Kennzahlensysteme, die neben den Kosten auch den Wertbeitrag der IT, die von den Anwendern verursachte Komplexität, das wachsende Produktangebot usw. transparent darstellen. In vielen Unternehmen sind die IT-Kosten intransparent, und die Verteilung dieses Gemeinkostenblocks auf die Leistungsempfänger wird über Umlagen mit oft nur groben Schlüsseln erreicht. Die IT kann diesen Herausforderungen nur dann gerecht werden, wenn sie durch bedarfsgerechte Prozessunterstützung und modernes Informationsmanagement nachweislich zur Erreichung der strategischen Unternehmensziele beiträgt. Das IT-Controlling bietet hierzu das betriebswirtschaftliche Konzept und die Werkzeuge, die für das Management einer professionellen IT-Organisation notwendig sind.